Die Ausbildung

Die Ausbildung zum Therapiehunde-Team ist eine Spezialisierung. Das heißt, dass das Mensch-Hund Team bereits einige Voraussetzungen mitbringen. Dazu gehört zum Beispiel ein guter Grundgehorsam des Hundes. 

Voraussetzungen für die Teilnahme an der Ausbildung:

  • Mindestalter des Hundes 15 Monate
  • Volljährigkeit des Hundehalters
  • Vorhandener Impfschutz
  • Aktueller Gesundheitsnachweis des Hundes
  • Nachweis einer Haftpflichtversicherung
  • Zulassung zur Ausbildung durch den von Therapieren mit Tieren durchgeführten Eignungstest

Die nächste Ausbildung beginnt im Frühjahr 2019, Anmeldungen sind möglich.

Schreiben Sie uns für weitere Informationen unter info@therapieren-mit-tieren.com an. Gerne lassen wir Ihnen Informationen zum Ausbildungsinhalt und den Preisen zukommen.

Feedbacks von Kursteilnehmern:

"Auch wenn ich nicht weiß, ob und wie ich in der Therapiehundearbeit tätig werde, die Ausbildung hat mir und meinem Hund ganz viel gebracht. Unsere Beziehung ist viel intensiver geworden."

"Es war eine sehr intensive Zeit mit meinem Hund. Mir war nicht klar, wie anstrengend diese Arbeit ist, aber mein Hund liebt die Besuche bei den Menschen."

" Ich hatte großen Respekt vor den Besuchen bei den Kindern. Jetzt kann ich mir sehr gut vorstellen in diesem Bereich tätig zu werden."